Was meint “serendipity”?

“Der Begriff Serendipität (englisch: serendipity), gelegentlich auch Serendipity-Prinzip oder Serendipitätsprinzip, bezeichnet eine zufällige Beobachtung von etwas ursprünglich nicht Gesuchtem, das sich als neue und überraschende Entdeckung erweist.”
Wikipedia

 

Als Gestalter und Texter kreativ zu arbeiten, hat daher für mich viel mit dem Begriff Serendipity zu tun. 

Dabei gilt jedoch:
Der Zufall begünstigt nur einen vorbereiteten Geist.

 

Der britische Autor Horace Walpole verwendete als Erster den Begriff, als er in Anlehnung an ein persisches Märchen die Erzählung “The Three Princes of Serendip” schrieb.  Serendip ist dabei die alte Bezeichnung arabischer Händler für Ceylon (heute Sri Lanka). In diesem Märchen machen drei Prinzen verschiedene unerwartete Entdeckungen, die sie dank ihrer Beobachtungsgabe und Bildung richtig einordnen und deuten können.